Grundregel im Doppelwettkampf

Wähle Deine Sportart...

 

 

Beim Doppel spielen je zwei Spieler gegeneinander. Es gelten die gleichen Grundregeln wie beim Einzel mit den folgenden Besonderheiten. Gespielt werden Herren-Doppel, Damen-Doppel und Mixed (eine weibliche und eine männliche Person zusammen in einem Team).

Ballwechsel im Doppel

Beim Ballwechsel müssen die Spieler – anders als beim Tennis – abwechselnd den Ball spielen.

Beispiel: A und B spielen gegen X und Y. Dann wäre ein korrekter Ballwechsel A, X, B, Y, A, X, B, Y. Im zweiten Satz wäre die Aufstellung so zu ändern, dass Y, B, X, A, Y, B, X, A (oder aber X, A, Y, B, … – das aufschlagende Team kann zu Beginn jedes Satzes den Aufschläger neu bestimmen) ein korrekter Ballwechsel wäre. Die Aufstellung wechselt nach jedem Satz und im fünften Satz noch einmal nach dem Seitenwechsel.

Im Doppel endet ein Ballwechsel aus den gleichen Gründen wie beim Einzel, aber auch dann, wenn ein Spieler den Ball zwei mal hintereinander spielt.

Eine Ausnahme von der Regel, dass die Spieler eines Doppels den Ball abwechselnd spielen müssen, gilt für einen Doppelwettkampf, an dem ein oder mehrere Rollstuhlfahrer beteiligt sind. In diesem Fall dürfen die Spieler, nach dem ersten Rückschlag im Ballwechsel, beliebig alle Bälle zurückschlagen die sie erreichen, allerdings darf kein Teil des Rollstuhles oder ein Fuß des stehenden Spielers über die gedachte Verlängerung der Mittellinie des Tisches ragen.

Aufschlag

Im Doppel wird diagonal auf die Vorhandseite (für Rechtshänder) aufgeschlagen.

Suche

Ansprechpartner:
René Niedzwetzki

Telefon: 0541/1813542