VERBÄNDE

Besuchen Sie auch unser AktivCenter

Ein Verein - zwei Verbände

Wir bieten Ihnen in unserem Dojo primär die Verbandszugehörigkeit im "IBF" an. Alternativ können unsere Mitglieder jedoch sowohl die Verbandzugehörigkeit (IBF oder JKA), als auch die Option einer "Doppelverbandszugehörigkeit" (IBF und JKA) frei wählen.

Hintergründe für diese eher ungewöhnliche Entscheidung sind z.B. die unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Vorteile, von denen wir einige Auszüge unter der jeweiligen, nachstehenden Rubrik aufgeführt haben.

Der IBF-Verband (International Budo Federation) bietet die Möglichkeit in einer Vielzahl von verschiedenen Kampfkünsten aktiv zu sein und vertritt allesamt gleich. Selbstverständlich gibt es innerhalb des Verbands eine eigene Shotokan-Karate-Sparte, in welcher wir selbst aktiv sind und zudem eine Prüferlizenz innehaben, wodurch wir unseren IBF-Mitgliedern vereinsinterne Abnahmen von Schülerprüfungen bieten können.

Mitglieder dieses Verbands können sich in verschiedsten Wettbewerben mit Vertretern anderer Kampfkünste (Taekwondo, Karate-Do, Kickboxen sowie KungFu-Kämpfer o.s.) innerhalb extra dafür festgelegten Wettkampfregeln messen. Darüber hinaus werden (teils stiloffene) Lehrgänge angeboten, welche Einblicke auch in andere Kampfkünste ermöglichen. 

Unserer Meinung nach steht der JKA-Verband (Japan Karate Association / DJKB Deutscher JKA Karate-Bund e.V.) für einen rein traditionellen und in sich geschlossenen Verband, welcher ausschließlich Shotokan Karate vertritt und keine aktiven Schnittpunkte (z.B. Wettbewerbe) zu anderen Kampfsportarten bietet. Die Anzahl von Großmeistern des Shotokan-Karates in diesem Verband ermöglicht jährlich, zahlreiche, hochwertige Lehrgänge zu besuchen und durch diese selber den "Weg" des Karates zu gehen.

Doppel-Verbandszugehörigkeiten sind möglich. Wichtig hierbei ist zu beachten, dass Graduierungen jeweils nur in dem Verband gelten, in welchem diese gemäß ordentlicher Prüfung verliehen wurden. Wer möchte kann Prüfungen parallel in beiden Verbänden ablegen.

Fazit: Es gibt keinen besseren oder schlechteren Verband, es gibt nur unterschiedliche Verbände.

Für alle, die gerne mehr Einblicke in die Welt der Budo-Künste erlangen und sich vielleicht auch "Offenen"-Wettbewerben stellen wollen empfehlen wir die Mitgliedschaft im IBF.

Für alle, die rein traditionell Shotokan-Karate betreiben möchten hingegen den JKA/DJKB.

Für jene, die sich angesichts der tollen Eigenschaften beider Verbände nicht entscheiden können (so wie z.B. uns Trainern), empfehlen wir die Doppelmitgliedschaft.

 

 

 

Suche

Ansprechpartner:
Markus Höpker


karate@hoepker.info