D3-Junioren

Besuchen Sie auch unser AktivCenter

Die D3 in der Saison 2016/2017

Nachrichten aus der Mannschaft

26.02.2017

Platz vier bei den offiziellen Meisterschaften in der Halle für die D3- Junioren vom SSC!

Fünf Mannschaften bestreiten heute den Finalspieltag (D2 bis D4) in der Halle Hellern. Die ersten beiden Spiele der D3 vom SSC, gegen die Top-Favoriten OSC U12 und Gretesch 2, gehen 0:1 und 0:3 verloren. Dann ist Voxtrup II der nächste Gegner. Voxtrup wartet, wie der SSC, auf den ersten Torerfolg. Daniele bringt den SSC mit zwei Toren 2:0 in Führung. Jetzt spielen sie locker los und Mirza erhöht auf 3:0. Zu guter Letzt hält SSC-Torwart Mirac Yasim auch noch einen Strafstoß. Im Gegenzug trifft Tarik zum 4:0 Endstand für die D3 vom SSC. 0:0 trennt sich die OSC U12 gegen Gretesch II, die nur durch das bessere Torverhältnis Erster sind. Für den SSC bedeutet das Platz 4 bei den Hallen Meisterschaften der D2 bis D4 in der Endabrechnung vor Sutthausen, die den SSC mit 1:0 besiegen.

4:0 gegen VfR Voxtrup

23.01.2017

Ein Hallenfußball D-Junioren Turnier beim SSC ganz groß gemacht!

Die Platzierten:
3. Eintracht Rulle (Mitte), 2. TuS Haste (links), Sieger: Georgsmarienhütte (rechts im SFO-Trikot)

Sieger und Platzierte, Sponsoren und Orga-Team

Während die Damen um Stella, Kaffee und Kuchen unter die Besucher bringen oder mal in die Kamera gucken, stehen ihre Söhne um ein Autogramm Schlange. VfL-Profi Nazim Sangaré ist heute als Höhepunkt, neben Hallenfußball, in die Halle Sonnenhügel gekommen. Geduldig und ausdauernd gibt er Autogrammkarten mit frischer Unterschrift an die Fans. Für Selfies ist der perfekte Sympathieträger des Drittligisten, mit seinen tollen Rasta Locken, dicht umlagert. Ein paar Meter weiter sehen sich mit Interesse, nicht nur die Kinder, die Rennmaschine vom WM-Teilnehmer und Lokalmatador beim Grasbahnrennen, Finn Loheider, an. Auf die Siegerehrung warten die Sponsoren der 6 Pokale, das Ehepaar Lozano von der JSC Automotive an der Ellerstraße in Osnabrück. Wie viele heiße Waffeln Amra heute schon gegessen hat, kann sie gar nicht mehr sagen. Es schmeckt heute einfach gut. Dann gehen die Pokale an die Platzierten. Frau Lozano, Finn Loheider und Nazim Sangarè würdigen die drei besten Teams und die gewählten Torhüter, Torschützen und Turnierspieler des Tages mit den Pokalen. Das Mannschaftsfoto mit und ohne Sponsoren darf natürlich nicht fehlen. Danke an die Schiedsrichter/in, Sprecher, Turnierleiter, Waffelbäcker und die beiden Teams an den Verpflegungstischen. Und zu guter Letzt ein Dank an die Macher der beiden D-Mannschaften, Joachim, Dirk, Laurine, Hüseyin und Fabian, die mutig waren und ein großes Turnier zum SSC holten. © w.sp.

Oben bei den Fans

Die JSG Georgsmarienhütte holt ungeschlagen den großen Pott mit bestem Turniertorwart- und Schützen!

Die JSG Georgsmarienhütte steht ungeschlagen, mit nur einem Gegentor, im Finale gegen TuS Haste, die Rulle im Halbfinale mit 1:0 besiegten. Die Grün/Weißen gaben nur einen Punkt ab und sind Gegner der Hütteraner (heute mit dem Oeseder Trikot), die über das 1:0 gegen Lotte das Endspiel erreichten. Nach drei Minuten steht es 1:0 für Georgsmarienhütte. TuS Haste greift an, der Keeper steht weit draußen, es fällt kein Tor. Dann die Entscheidung: Bei einem Konter nach 10 Spielminuten erhöhen die GM-Hütteraner auf 2:0. Das ist die Entscheidung im Endspiel um den großen Henkelpott, der nun in der Halle überreicht werden soll. Rulle gewinnt das kleine Finale gegen die SF Lotte mit 2:0.

Spiel SSC D2 gegen SF Lotte: 0:2

SSC Hallen-D2 gegen SF Lotte:
Die D2 hat erst drei Punkte gegen Pye geholt. Lotte ist mit 4 Punkten noch nicht weiter. Spannung garantiert. Die Trainerin Laurine und Teamchef Hüseyin stehen hinter dem Tor und müssen mit ansehen, wie Lotte nach fünf Minuten 1:0 in Führung geht. Dodesheide nur 10 Zentimeter neben den Pfosten. Auch Lotte vergibt viele Chancen. Ein Konter sitzt dann aber zum 2:0. Damit ist Lotte weiter und beide SSC-Teams ohne Halbfinalchancen.

SSC Hallen-D1 gegen VfB Schinkel II:
Gibt es jetzt den ersten Sieg für die Hallen-D1 vom SSC gegen VfB Schinkel II? Beide Mannschaften haben noch kein Tor geschossen. Da wird es aber Zeit. Die kleinen Stürmer vom VfB versuchen durchzukommen. Die SSC Abwehr und der gute SSC-Torwart stehen sicher. Vorne SSC-Power. Aufgeregt stehen die beiden VfB Ersatzleute vor der Bank und feuern aufgeregt an. Das Spiel geht hin und her. Der SSC-Torwart bekommt viel zu tun. Das 0:0 wird aber gehalten. Das hilft nun aber keiner Mannschaft weiter.  © w.sp.

Spiel SSC D1 gegen VfB Schinkel II: 0:0

15.12.2016

D3 qualifiziert sich für die Endrunde der Hallenmeisterschaft

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat sich die Mannschaft von Hüseyin Kacmac und Laurine Warrelmann für die Endrunde der Futsal-Hallenmeisterschaft qualifiziert.

Im ersten Spiel der Vorrunde gegen OSC 3 stand es lange 1:0. Gegen Ende des Spiels ließen die Kräfte beim Gegner nach und man konnte zum Endstand von 3:0 erhöhen. Im zweiten Spiel gab es ein 1:1-Unentschieden gegen Sutthausen 2. Hatten die SSC-Stürmer in den ersten beiden Spielen noch viele Chancen ausgelassen, so gab es im dritten Spiel gegen BW Schinkel 2 mit 9:1 den höchsten Tagessieg. Im letzten Gruppenspiel hätte Sutthausen mit 10 Toren Unterschied gewinnen müssen, um die Kacmac-Jungs noch von Platz 1 zu verdrängen. Da das Spiel 5:0 ausging, beendete die D3 die Vorrunde als Gruppensieger. Als bester Gruppenzweiter erreichte Sutthausen aber auch die Endrunde.

Hier spielen am 26. Februar Voxtrup 2, Sutthausen 2, Gretesch 2, OSC U12 und Dodesheide 3 um die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball.  © r.c.

08.09.2016

Die D3 vom SSC ist noch ohne Niederlage – Torflut gegen Engter/Kalkriese!

1:0 für Dodesheide durch Roque. Es entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor. Die SG Engter/Kalkriese im eigenen Sechzehner. Es fällt aber kein SSC-Tor. „Sie bewegen sich noch zu wenig!“, schimpft SSC-Trainer Hüseyin laut, bei vielen Abspielfehlern und sinnlosen Einzelaktionen. Dann doch das 2:0 durch Marlin. Gleich anschließend ist Daniele im Alleingang zum 3:0 erfolgreich. Marlin und Daniele (2) teilen sich die Tore zum 4, 5 und 6:0. Der SSC-Trainer hat nichts mehr zu meckern und zweite Trainerin Laurine sieht, wie Roque nach dem 7:0 einen Salto auf dem Platz hinbekommt. Halbzeit.

Daniele gleich fünfmal…
„Jeder sollte noch ein Tor schießen. Wir werden jetzt öfter wechseln und viele Positionen ausprobieren“, erklärt Lizenz-Trainerin Laurine die weitere Vorgehensweise für den zweiten Durchgang. Die Pässe werden vom Gäste-Trainer eingesehen. Armine knallt einen Ball zum 8:0 unter die Latte, so beginnt die zweite Hälfte. Daniele macht noch 2 Tore zum 10:0 Endstand. „Die D2 und D3 vom SSC trainieren zusammen, beide Mannschaften sind gleichberechtigt“. D2-Coach Dirk Ruch ist mit der neuen Aufteilung und dem Verständnis zwischen den Trainern sehr zufrieden. © w.sp.

Die D2 in der Saison 2015/2016

Nachrichten aus der Mannschaft

15.04.2016

SSC D2 kommt mit 4:3-Sieg aus der Winterpause!

Die D2 gewinnt das erste Spiel, in der neuen 2. Kreisklasse der Frühjahrsrunde, mit 4:3 gegen Ballsport Eversburg. Kurz vor Schluss steht es 4:2. Dann in der Nachspielzeit wird es noch spannend, als die Gäste vom Barenteich noch das (Liverpool-Ergebnis) 4:3 machen. 

18.10.2015

Junge SSC D2 findet kein Mittel gegen die Voxtruper Torjäger!

Jean-Ariel muss gleich zweimal herauslaufen und retten. Voxtrups Jasper rutscht in einen Ball, trifft aber das Tor nicht. Roman und Daniele versuchen bei Dodesheide durchzukommen, sind nach 15 Minuten noch ohne Torchance. „Daniele mit Ballettbewegungen!“ Trainer Kacmaz findet es nicht so gut. Dann hat Daniele das freie Tor vor sich und schießt knapp daneben (25.). Voxtrups Jasper spielt SSC-Keeper Jean-Ariel aus und passt auf Louis, der das 0:1 macht. Eckball für Dodesheide. Olivers Kopfball geht über das Voxtruper Tor. Weiter der VfR: Tim spielt auf Louis, der gefoult wird und muss verletzt vom Platz. Strafstoß pfeift Schiri Oliver Wilhelm. Klare Sache für Jasper, 2:0 für die Gäste aus Voxtrup zur Halbzeit.

Voxtrups Jasper mit Tor Nr. 3..
Daniele sehe ich jetzt hinten. Dafür ist Oliver weiter vorne beim SSC. Dodesheide verliert den Ball. Jasper ist da und macht sein zweites Tor zum 0:3 nach 44 Minuten. Jean-Ariel rettet wagemutig im SSC-Tor. Auch die Latte hilft. Trotzdem kann Rico ein Zuspiel von Louis zum 0:4 verwanden (54.). Eine Minute später macht Jasper sogar sein drittes Tor zum 0:5. Zwei Minuten vor Schluss besorgt Ramon den Endstand zum 6:0 für die Voxtruper D3. Beim SSC sind 4 Spieler gerade mal 10 Jahre alt. Die D3 hat noch Zeit sich zu entwickeln. Spielen können sie, trotz der klaren Niederlage. © w.sp.

Die E1-Junioren in der Saison 2014/2015

Nachrichten aus der Mannschaft

09.07.2015

SSC E-Junioren-Duo an der Spitze der 2. Kreisklasse!

Fotos E1

Die Dodesheider E1 ist Staffelsieger vor der E2 des SSC. Beide bleiben in der abgelaufenden Frühjahrsrunde ungeschlagen. Glückwunsch beiden Teams!

11.05.2015

2:2 Remis in letzter Sekunde zwischen SSC E2 und SSC E1!

Die E2 beginnt gefällig und erspielt sich einige Chancen. Der E1-Torwart ist beschäftigt. Nach einer Viertelstunde kommt die E1 besser ins Spiel. Daniele knapp neben Lasses Tor. Besser trifft Daniele nach 20 Minuten zur 1:0 Führung der E1. Ein folgender Schuss über die Latte, zeigt jetzt die guten Chancen der E1. Besser trifft Lasse von der E2. Gut gezielt landet sein Schuss oben im Winkel zum 1:1-Halbzeitstand, der besser ins Spiel kommenden E2. 

„Schiri, wie lange noch?“
„Die E1 hat mehr Ballbesitz“, sieht Spielermutti Estella leichte Vorteile bei der E1. Nun, die E2 fängt aber mit guten Spielzügen an, so wie sie aufgehört hat. Lasse an den Pfosten. Beide SSC Betreuer, Hüseyin und Kreye, sehr engagiert an der Linie. Die lauteste Eltern- und Fanunterstützung hat die E1. Bei Fabians Schuss an den E1-Innenpfosten, der wieder ins Feld springt, verstummen die Gesänge für einen Moment. Doch die E1 wird besser und geht nach 35 Minuten 2:1 in Führung. Zu dem Zeitpunkt verdient, da Daniele knapp über das freie Tor schießt und Tarek neben den Pfosten. „Schiri, wie lange noch?“ Die E2 mit letzter Kraft. Einen Schuss lenkt der E1-Torwart über die Latte. Bei der nächsten Ecke greift er aber daneben, Lasse ist mit dem Kopf da und erzielt das 2:2 mit dem Schlusspfiff. © w.sp.

02.02.2015

Die E1 in der Halle nicht zu schlagen!

Die E1 des SSC trumpft am zweiten Spieltag auf und zieht als Staffelsieger in die Zwischenrunde ein! Der zweite Platz hinter Schölerberg muss zuerst gegen TuS Nahne, bisher dritter Platz, mit einem Sieg verteidigt werden. Die SSC-Jungs legen gleich richtig los und ziehen mit 3:0 davon. Nahne zeigt wenig Schwächen und kommt auf 3:2 heran. Mit dem 4:2 macht Dodesheide dann aber alles klar. 

Spiel gegen TuS Nahne 4:2

Schusslaune…
Sicher ist die Zwischenrunde erst, wenn man gegen Tabellenführer SC Schölerberg einen Punkt holt. Doch es kommt noch besser. Die E1 Torfabrik ist in Schusslaune. Viele Eltern, die nicht gerade Kuchen verkaufen, sehen eine gut aufgelegte und gut eingestellte Mannschaft des Trainerduos Kacmaz mit Senior Hüseyin und Junior Bünyamin. Beim 4:0 gegen den bisherigen Tabellenführer zeigen sie noch mal was sie können. Die Zwischenrude ist sicher erreicht.

Spiel gegen Schölerberg 4:0

Suche

Trainer:
Hüseyin Kacmaz
Telefon: 05402/9789872
Mobil: 0176-43497091
hueska@hotmail.de

Laurine Warrelmann

Trainingszeiten:
Mittwoch: 17:00-18:15
Freitag: 16:00-17:30