D1-Junioren

Besuchen Sie auch unser AktivCenter

Die D1 Junioren in der Saison 2016/2017

Nachrichten aus der Mannschaft

02.04.2017 - Spiel vom Freitag

Einen schweren Stand hat die D1 gegen Tabellenführer SG Achmer/Ueffeln!

Die D1 vom SSC empfängt heute den ungeschlagenen Tabellenführer der 1. Kreisklasse, Staffel E, die SG Achmer/Ueffeln. Nachdem der SSC in der Woche in Voltlage mit einem 3:1-Sieg wieder die Heimreise angetreten hatte, ist man heute auf die SG gespannt. Es beginnt aber gleich mit einem Gästetor nach 3 Minuten. Nach sieben Minuten der erste Torschuss der SSC D1. Patrick schießt in der 17. Spielminute zu schwach auf das Gästetor. Kurz vor der Halbzeit muss sich der Kapitän im Tor der SG Achmer richtig werfen um einen SSC-Treffer zu verhindern.

Außer zwei Achmer-Schüsse an den Außenpfosten des SSC, gibt es bei beiden Mannschaften kaum Torchancen zu melden. Erst in der 44. Spielminute sorgt die SG Achmer mit dem 2. Tor für die Vorentscheidung. SSC-Schüsse werden vom Gästekeeper gehalten oder zur Ecke abgewehrt. Ein Lattenschuss der Gäste und das 0:3 müssen die Dodesheider bis zum Abpfiff hinnehmen.  © w.sp.

27.02.2017

Dodesheides D1 erreicht in der Hammergruppe mit VfL Platz fünf!

Die D1 spielt heute in der Finalrunde der Stadtmeisterschaft in der Halle in Hellern. Von 13 teilnehmenden Mannschaften aus den Vorrunden sind heute fünf Vereine dabei. Und das sind alles Kracher wie VfL, Gretesch, Sutthausen und OSC. Schon im ersten Spiel haben die Jungs der D1 vom SSC gegen Burg Gretesch mit letzter Kraft ein 0:0 Unentschieden erkämpft. Gegen Sutthausen musste man mit 1:4 die Segel streichen. Gegen die VfL-er, die bis zum Schluss ohne Gegentreffer bleiben und die Meisterschaft gewinnen, gibt es ein klares 0:6. Im letzten Spiel, gegen OSC U13, kann der SSC noch einen Platz gut machen, wenn, ja wenn noch drei Punkte geholt werden. Nur ein 0:3. Es sollte heute nicht sein. Viele Krankmeldungen von Stammspielern machen sich bemerkbar. Es bleibt Rang fünf hinter OSC. Hinter VfL rangieren RW Sutthausen und Burg Gretesch auf den ersten Plätzen. Die neuen Regeln schreiben doppelt so viele Schiedsrichter vor wie sonst. Betreuer stellten sich an die Linie für den verhinderten zweiten Schwarzkittel. Gefühlt wird der neue Ball 50 Mal im Spiel eingekickt. Zeitverlust ca. 6 Sekunden pro Ball holen/einkicken, macht 5 Minuten Leerlauf in dem neuen Hallenfußball, der angeblich soo schnell sein soll. © w.speil

Spiel gegen OSC, 0:3

06.02.2017

Die D1 erreicht in Hellern ohne Niederlage die Endrunde in der Halle!

Das erste Spiel gewinnt die D1 vom SSC gegen den Osnabrücker TB klar mit 4:0. Noch warm geht es, nach kurzer Pause, gleich mit dem dritten Spiel weiter, da VfL nicht antritt und die 12 VfL-Punkte an jedes Team verteilt werden mit 2 Toren pro Spiel. SSC-Gegner ist jetzt Burg Gretesch. Nach 2 Minuten geht Dodesheide mit 1:0 in Führung. Gretesch knallt den Ball an Piets Pfosten. Der SSC  bringt die Bälle schneller weg und lässt sich vorne mehr einfallen. Die langen Torabschläge von Gretesch bringen nichts. Die Folge ist das 2:0 und 3:0 für Kreyes D1 nach 11 Minuten. Gretesch schafft in der letzten Minute noch den 3:1 Anschlusstreffer.

Piet im SSC-Tor ohne Fehler…
Im nächsten Spiel treffen die Schinkelaner vom VfB, die gerade den OTB mit 4:0 besiegt haben, auf Dodesheide. In diesem guten Spiel will in der Halle Hellern einfach kein Tor fallen. Die letzten Minuten laufen. Piet im SSC-Tor und seine Vorderleute bringen die VfB-er zum Verzweifeln. Der SSC haut die Bälle weg, versucht einen Konter. Wird gestoppt, Angriff VfB. Es geht hin und her. Die Schluss-Sirene ertönt. Der SSC hat noch kein Spiel verloren. Der VfB muss im letzten Spiel gegen TSG Burg Gretesch gewinnen um den SSC von der Spitze zu verdrängen. Gretesch gewinnt mit 2:1 und kann als beste Zweite Mannschaft, hinter SSC, noch die Endrunde erreichen. © w.sp.

Spiel gegen Burg Gretesch

31.08.2016

Erste Niederlage der D1 in der schweren 1. Kreisklasse mit Osnabrück-Land gegen BW Merzen!

In der ersten Viertelstunde muss man die besseren Angriffe der Merzener anerkennen. Viele Chancen werden mit Applaus begleitet. So kommt das 0:1 nicht überraschend. Schiri Ralf Müller bittet zur ersten Trinkpause bei der Mittagshitze. Bei Dodesheide gibt es Ansagen des Trainers Jörg Kreye. Nach 20 Minuten wackelt die Merzener Torlatte. Im Gegenangriff macht Merzen das 0:2 und drei Minuten später das 0:3. Der Torwart der Gäste hält einen Schuss und legt den Dodesheidern den Ball vor die Füße. Sie nehmen das Geschenk nicht an. Justin Kreye hält auf der anderen Seite einen Merzener Torschuss. Dann ist Halbzeit. 

Zwei späte SSC-Tore…
Die 2. Halbzeit beginnt turbulent. Justin kann dreimal für seine Abwehr retten. Der Nachschuss sitzt nach 35 Minuten zum 0:4. Der Merzener Torwart kann einen Schuss aus fünf Metern abklatschen. Pech für Dodesheide auch im Sturm. Merzen trifft den Außenpfosten. Das 0:5 und 0:6 ist die Folge der Abwehrschwäche beim SSC. Dodesheide rappelt sich auf. Die beiden Anschlusstore zum 1:6 und 2:6 kommen natürlich zu spät. Die zweite Halbzeit hat die D1 des SSC besser gespielt, die Möglichkeiten besser genutzt. Die 1. Kreisklasse 2 mit Os-Land ist eine schwere Staffel. Mit VfL, Rieste, Kalkriese/Engter und Hollage warten schwere Gegner. © w.sp.

D3-Junioren in der Saison 2015/2016

Vordere Reihe von links: Til Seipelt, Elias Crystalla, Justin Kreye, Florian Seipelt, Fabian Sander
Hintere Reihe von links: Co-Trainer Gerrit Budke, Piet Sponheuer, Flora Luz, Gunar Wansorra, Ole Kardalo, Lasse Budke, Trainer Jörg Kreye
Es fehlen: Charlotte Vornholt, Johan Peter, Hendrik Stambusch, Lasse Börger

Nachrichten aus der Mannschaft

18.04.2016

Nach dem 1:0-Sieg der D3 in Hellern, heute Pech beim 0:2 gegen die SG BW Schinkel/TSV 3.

Dodesheide ist mit einem Pfostenschuss nach 15 Minuten im Spiel. Nach 20 Minuten holen die Abwehrspieler der Gäste einen Ball von der Linie, als sie für ihren Torwart retten. Ein SSC-Tor wäre jetzt verdient. Aber die SG macht die überraschende 1:0-Führung mit Rückenwind durch Jamie. Der Gästetorwart Amar muss noch mal mit der Faust retten, als Florian abzieht. Kurz vor dem Ende kann die SG BW/TSV, ebenfalls durch Jamie, auf 2:0 erhöhen. Schiedsrichter Kreye sorgt für Ruhe, da wenige Eltern am Spielfeldrand verbal auffallen. 

14.10.2015

Die D3 verpasst den Ausgleich gegen die D3 von Rasensport!

Altin bringt die D3 von Rasensport nach 5 Minuten schnell mit 1:0 in Führung. „Flora, die Acht!“ Das einzige SSC-Mädchen muss aufpassen. Rasensports Altin macht viel alleine, die SSC-Abwehr blockt alles ab. Und sie spielen auch nach vorne. Flanke von Kapitän Lasse auf Fabian, der macht das Tor zum 1:1 Ausgleich nach 20 Minuten. Ende der ersten Halbzeit kommt Dodesheide viel besser nach vorne, Lasse verteilt die Bälle gut. Trotzdem sind die Rasensportler glücklich im Nutzen der Chancen. Lukas rutscht in einen Ball und kann die 2:1 Gästeführung  zur Halbzeit erzielen. 

Wann kommt der Ausgleich..?
Dodesheide kommt viel zu langsam aus der Abwehr heraus. Im Laufe der zweiten Halbzeit versuchen Elias und Fabian Schwung nach vorne zu bringen und Torchancen herauszuspielen. Unterstützt werden sie von den Außen. „Hinten zu machen!“ Trainer Jörg Kreye sieht jetzt die Chance. Die Angriffe der Gäste blocken sie gut ab. Leider soll der Ausgleich nicht mehr fallen. Am 4. Nov. geht es nach den Ferien beim OSC/Eintracht IV weiter.

Die E2 in der Saison 2014/2015

Nachrichten aus der Mannschaft

11.05.2015

2:2 Remis in letzter Sekunde zwischen SSC E2 und SSC E1!

Die E2 beginnt gefällig und erspielt sich einige Chancen. Der E1-Torwart ist beschäftigt. Nach einer Viertelstunde kommt die E1 besser ins Spiel. Daniele knapp neben Lasses Tor. Besser trifft Daniele nach 20 Minuten zur 1:0 Führung der E1. Ein folgender Schuss über die Latte, zeigt jetzt die guten Chancen der E1. Besser trifft Lasse von der E2. Gut gezielt landet sein Schuss oben im Winkel zum 1:1-Halbzeitstand, der besser ins Spiel kommenden E2. 

„Schiri, wie lange noch?“
„Die E1 hat mehr Ballbesitz“, sieht Spielermutti Estella leichte Vorteile bei der E1. Nun, die E2 fängt aber mit guten Spielzügen an, so wie sie aufgehört hat. Lasse an den Pfosten. Beide SSC Betreuer, Hüseyin und Kreye, sehr engagiert an der Linie. Die lauteste Eltern- und Fanunterstützung hat die E1. Bei Fabians Schuss an den E1-Innenpfosten, der wieder ins Feld springt, verstummen die Gesänge für einen Moment. Doch die E1 wird besser und geht nach 35 Minuten 2:1 in Führung. Zu dem Zeitpunkt verdient, da Daniele knapp über das freie Tor schießt und Tarek neben den Pfosten. „Schiri, wie lange noch?“ Die E2 mit letzter Kraft. Einen Schuss lenkt der E1-Torwart über die Latte. Bei der nächsten Ecke greift er aber daneben, Lasse ist mit dem Kopf da und erzielt das 2:2 mit dem Schlusspfiff. © w.sp.

19.04.2015

Die E2 ist weiter ungeschlagen!

Spannung bis zum Schluss. Nach 10 Minuten hat Voxtrup einen Pfostenschuss. Yule kann eine Minute später die 1:0-Führung für die Gäste erzielen. So bleibt es bis zur Halbzeit. 10 Minuten nach der Pause ist Florian der glückliche Torschütze zum 1:1 Ausgleich für Dodesheide. Mit Florians Lattenschuss, eine Minute später und Pfostenschuss kurz vor Schluss, hätte es sogar einen Sieg geben können. So bleiben beide Mannschaften ohne Niederlage in der 2. Kreisklasse.

Suche

Trainer:
Jörg Kreye
Telefon: 0541/16135
0176-80094970
joerg.kreye@osnanet.de

Trainingszeiten:
Montag und Freitag 
17.00 - 18.30 Uhr
Sonnenhügel