A-Jun. SG SSC/Haste

Besuchen Sie auch unser AktivCenter

Die A1-Junioren Spielgemeinschaft mit Dodesheide und TuS Haste in der Saison 2016/2017

Nachrichten aus der Mannschaft

11.06.2017

1. A-Junioren SG SSC/Haste geht „baden“ gegen die JSG Belm/Vehrte im Hitzespiel zum Saisonschluss!

Heute steht das letzte Kreisligaspiel an. Gegner ist die JSG Belm/Vehrte. Da der Abstieg der SG SSC/Haste lange feststeht, wollen sie heute so spielen, dass es nochmal Spaß macht. Die Spielpositionen werden heute anders als sonst locker festgelegt. Torwart Nils freut sich auf das Spiel im Feld, ist für ihn nicht neu. Zwei große Eimer Wasser für die große Mittagshitze und Pascal filmt die guten Spielszenen auf FuPa. In der Sonne kann man es kaum aushalten. Die wenigen Zuschauer sitzen unter dem einzigen Baum hinter der Laufbahn. Wer als Fan heute Zuhause bleibt, verpasst jede Menge Tore. Die Belmer, einschließlich ihr Torwart (!) und der Referee komplett in schwarz. Die übergezogene knallige Weste gibt dem Schiri jetzt Format. „Kleine gibt einen aus, Kleine gibt einen aus!“ Singen die Belmer Reservisten, als er sein erstes Tor der Saison schießt. Die überlegenen Gäste der JSG Belm/Vehrte (Tabellenachte) gehen weiter ordentlich auf Torjagd. Das Spiel wird  aber nicht zur Spaßveranstaltung, trotz der  höchsten Niederlage der Heimmannschaft. Politiker würden sagen, dass sie sich nicht verschlechtert haben. Genau wie in der letzten Spielzeit wurde es wieder der 13. Tabellenplatz. Ein neuer Trainer steht für die nächste Saison in der Kreisklasse bereit. Es kann ja nur besser werden. Unten die Fotos vom letzten Punktspiel 2016/17. Ergebnisse, Torschützen und Videos vom Spiel gibt es hier auf FuPa.   © w.sp.

06.03.2017

Die A1-Junioren beim 1:6 gegen SV Hellern nur kurzzeitig gleichwertig!

Nach einer Viertelstunde Verspätung kann es endlich losgehen. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Sonnenhügel gefunden hat, übernimmt die Spielleitung der Helleraner Betreuer. Die Auswechselbank bei der SG SSC/TuS ist heute ohne Reservespieler. Hellern trifft nach 7 Minuten durch Zekaj zum 0:1. Gregor, vom SSC, versucht es mit einem Weitschuss um sich Luft zu verschaffen und Druck zu machen. Nützt aber nichts. Hellern führt nach 15 Minuten 2:0 durch Chaw. Nach einer halben Stunde ist er für das 3:0 für die Gäste erfolgreich. „Der Torwart ist der beste Mann“, so sieht ein SSC-Fan, Torwart Nils Thiede, heute im Abwehrzentrum und als Antreiber beim SSC. Sein langer Pass nach vorne erreicht Louis Simon, sein Schuss ist zu schwach. Leon bleibt mit einem Weitschuss ohne Treffer. Das 4:0, kurz vor der Halbzeit, macht wieder Hellerns Stürmer Zekaj.

Nach dem Anschlusstor zu wenig gemacht…
Die zweite Halbzeit gehört der Heimmannschaft. Sie treffen auch endlich. Wieder ist Nils der Antreiber und vorne ist Louis Simon für das 1:4 Anschlusstor in der 60. Minute verantwortlich. Ein Ruck geht durch die Mannschaft. Hellern zu müde? Sie machen nur das Nötigste. Die SG SSC/Haste hätte jetzt mehr aus der Überlegenheit machen müssen als das eine Tor. Eine Schwächephase des SSC nutzt Beinlich zum 1:5 in der 80. Minute. Am Ende steht das 1:6 im Spielbericht - hoch, aber nicht unverdient. Am kommenden Wochenende wartet die schwere Aufgabe gegen den Tabellenzweiten aus Glane/Bad Iburg. © w.speil

09.01.2017

Neuer Sieger beim A-Junioren Mecklenburg Cup des SSC heißt RW Damme!

Die Überraschungsmannschaft ist am Sonntag die Zweite vom OSC. Mit nur einem Gegentor verlieren sie kein Spiel und schlagen ausgerechnet die eigene Erste mit 2:0 und schieben sie auf Platz 2 in Gruppe A für die Halbfinalspiele. In der Gruppe B verlieren Damme und die SG Büren jeweils nur ein Spiel und sind beide mit 12 Punkten sicher in den Halbfinals jetzt anschließend. Die Losnummern der Tombola werden durchgegeben. Die Tribüne ist nicht mehr so voll, wie am Mittag, als noch alle auf ein Weiterkommen hoffen durften. Fünf Spiele weniger, da SuS Buer nicht gekommen ist. Im ersten Halbfinale müssen sich Dereks Jungs von OSC II gegen die SG Büren/Piesberger SV mit 1:2 geschlagen geben. Das zweite Halbfinale gewinnen die Dammer sicher mit 3:0 gegen OSC I. Damit steht fest: Es wird einen neuen Cup mit einem neuen Sieger beim A-Junioren Turnier des SSC um den „Mecklenburg-Cup“ geben. 

Siegerehrung

Verdienter Sieger RW Damme…
Den dritten Platz schießen die beiden OSC-Teams vom Neunmeterpunkt aus. Dabei ist die Erste vom OSC treffsicherer. Das Endspiel bestreiten die SG Büren/Piesberger SV (Kreisliga Tecklenburg) gegen die Bezirksligamannschaft von RW Damme. Lange sieht alles nach einem Neunmeterschießen aus. Doch in der 13. Spielminute fällt das 1:0 für Damme. Nach dem Schlusspfiff sitzen die Verlierer platt am Boden. Ein langes Turnier geht zu Ende. Organisations-Chef, Daniel Echtner, überreicht die Pokale und Umschläge an die Platzierten. Aber nicht ohne sich bei allen Helfern, Sponsoren für die Tombola, Catering „Tölles Küchenwerk“, Hauptsponsor Herrn Mecklenburg, Sprechern, Live-Tickern, Mannschaften und Schiedsrichtern zu bedanken. Da kann ich mich nur anschließen. © w.sp. mehr gibt es hier bei FuPa:

Finalspiel: SG Büren/Piesberger SV gegen RW Damme 0:1

2. Halbfinale: RW Damme gegen OSC I, 3:0

1. Halbfinale: OSC II gegen SG SV Büren/Piesberger SV 1:2

19.12.2016

Erst flotte Spiele in Hellern bei der A-Jugend. Dann die Verletzung mit Turnierabsage!

Regeln werden kurz erklärt. Die Zeit stoppen die drei B-Mädchen. Zwei Schiedsrichter wie beim Handball. Dann geht es los. Es nennt sich „Futsal" und ist so ähnlich wie Fußball. Das erste Spiel gewinnt die A-Jun. SG SSC/TuS mit 5:0 gegen Burg Gretesch. Auch die Voxtruper bleiben mit 3:0 gegen Sutthausen ohne Gegentreffer. Im vierten Spiel  treffen die beiden aufeinander. Voxtrup zeigt hier ein stärkeres Auftreten und gewinnt mit 3:0 gegen die SG Dodesheide etwas hoch. Im nächsten Spiel (OSC II gegen RWS) passiert dann die schwere Verletzung von Lars Thiede. Der Dodesheider Junge spielt jetzt für den OSC. Leider ist die Verletzung so schwer, dass Lars mit dem Rettungswagen in die Klinik gefahren wird. Die Turnierleitung entscheidet in Absprache mit allen Trainern, dass ein Weiterspielen so nicht möglich ist. Thomas Schocke vom Jugendausschuss trifft die richtige Entscheidung. Ohne zu werten fügt er hinzu: „Wir sollten mal überlegen, ob es das ist, was wir wollen?“ Gute Besserung wünsche ich Lars Thiede von dieser Stelle. © w.speil

Spiel gegen VfR Voxtrup (0:3)

04.10.2016

A1-Junioren SG SSC/TuS feiert 4:3-Sieg und verlässt die Abstiegsplätze!

SSC/Haste Kapitän Gregor haut kompromisslos hinten erstmal alles weg. Glück für Nils im Tor, als ihm bei einem Glandorfer Freistoß der Ball über den Arm zur Ecke rutscht (12.). Bei der SG wird vorne noch zu viel alleine gemacht, sie spielen aber überlegen. Der schnelle Gästestürmer Hazar Bicer sieht seine Nebenleute nicht, versucht es alleine, wird abgeblockt. „Zu machen!“ Ruft Nils im Tor. „An der Mittellinie ist Schluss!“ SSC/TuS Trainer Daniel feuert die A-Jugend an. Viele Glandorfer Angriffe enden mit Abseitspfiffen. Leon und Melos spielen gut zusammen. Die Folge ist das 1:0 in der 23. Spielminute durch Melos (Foto re.). Das wiederholen die beiden in der 37. Spielminute als Melos sein zweites Tor zur 2:0-Führung erzielt. Wieder ist Leon der Passgeber. Melos wird festgehalten, sein Schuss geht zur Ecke, die nichts bringt. Halbzeit.

Glandorf wie ausgewechselt…
Zu Beginn der 2. Halbzeit muss sich Nils lang machen, da Glandorfs Bicer sonst durch gewesen wäre. Das macht er gleich anschließend mit mehr Erfolg. Bicer macht das 2:1 für Glandorf (49.), die wie ausgewechselt in die zweite Hälfte starten. Die Querlatte rettet für Nils in der 57. Minute. Ossege wird gefoult. Der Freistoß geht an Nils Außenpfosten. Im Nachsetzen ist Ossege da und macht das 2:2 in der 61. Spielminute für die Glandorfer. Daniel wechselt Johann und Jan für Simon und Tim ab der 63. Minute. Glandorf wechselt Hülsmann für Auf-der-Landwehr. 

Nochmal Melos…
Nach dem Glandorfer Feuer übernimmt SSC/TuS wieder die Regie. Das Spiel wird ruhiger. Nils muss aufpassen. Einen 25-Meter-Schuss von Ossege klatscht er zur Ecke (76.). Kenan wäre bald durch gewesen, nur Ecke. Alle im Glandorfer Sechzehner. Der Glandorfer Trainer rüttelt sein Team wach. David spielt den Ball in die Spitze, dort steht Melos, der alleine durchgeht und die 3:2-Führung für SSC/TuS erzielt (79.). Die SG legt noch einen drauf. Leon erhöht in der 84. Minute auf 4:2. Der beste Stürmer der Gäste, Hazar Bicer, schießt das schönste Tor des Tages. Er spaziert in den Sechzehner und knallt den Ball an den Innenpfosten zum 4:3 Endstand. Abwechslungsreiche Begegnung am Tag der Einheit. Die SG SSC/TuS hat die Abstiegsplätze verlassen.  © w.sp.

09.08.2016

Die A1-Junioren SG verabschiedet sich mit 2:6 gegen Rulle aus dem Kreispokal!

Die A-Jun. SG SSC/TuS Haste spielt heute im Pokal gegen Eintracht Rulle. Die beiden Kontrahenten trafen sich 15/16 in der Kreisliga, wo Rulle beide Spiele gewann. Rulle ist vor dem SSC/TuS-Tor. Torwart Nils geht hart zur Sache (Foto). Spiel geht weiter. Moritz hält sich die Leiste, Johann kommt für die SG SSC/TuS schon nach 4 Minuten in das Team. Rulles Ibrahim beschäftigt die Abwehr mehr als Alleinunterhalter. Der Ball springt an die Hand. Elfmeter? Nils hält den Schuss vom Punkt durch Vogt. Rulle kontert und Maghrebi schießt das 0:1 in der 18. Spielminute. Weiter die Rulleraner. Ein Schuss auf Nils Tor. Er kommt nicht richtig an den Ball. Er rollt auf den Pfosten zu. Dort steht Ibrahim macht das 0:2, gleich 2 Minuten später. Die SG SSC/TuS ist geschockt. Sie müssen gleich auch noch das 0:3 (Claushallmann) eine Minute später kassieren. Die Pokalbegegnung scheint gelaufen. Leon Schölzel bringt Hoffnung. Einen tollen Angriff schließt er in der 36. Minute mit dem 1:3 neben den Pfosten ab. 

Drangperiode der SG SSC/Haste hält nicht lange…
Dunkle Wolken über dem SSC-Platz. Die zweite Halbzeit. Alle im Ruller Strafraum. Wer schießt? Keiner hat die Traute mal abzuziehen. Rulle macht es vor. 1:4 durch Maghrebi mit seinem zweiten Tor. Der Schuss des eingewechselten Niklas zischt knapp neben das Ruller Tor. Jan Lehmann ans Außennetz. Pech für die SG. Es spielt nur noch die Heimmannschaft. Ecke, Kopfball, Außennetz. Kenan weit über das Ruller Tor. Dann ein Foulelfmeter in der 78. Minute. Leon Schölzel versenkt unhaltbar in die untere Ecke zum 2:4. Die Drangperiode der SG hält nicht lange. Mit einem Doppelschlag macht Joshua Voß in der 80./81. Minute alles klar. Die A1-Junioren von SSC/TuS Haste verabschiedet sich mit dem 2:6 gegen Eintracht Rulle aus dem Kreispokal. © w.sp.

25.07.2016

Die A-Jun. SG SSC/Haste mit guter zweiten Halbzeit beim 3:7 gegen OSC II und gegen die Hitze!

Nach dem 0:3 durch die schnellen Vorderleute beim OSC, schickt Schiri Stüber die Akteure nach 25 Minuten zu den Trinkflaschen bei 30 Grad. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen Ex-Dodesheider bei der OSC-Reserve. „Die Spieler wollten ohne Stress Fußballspielen und haben beim OSC ihren neuen Verein gefunden“, hat SSC-Coach A bis C, Ingo Loose, erklärende Worte für den Wechsel zum OSC. Eine Klasse tiefer spielen (1. Kreisklasse), war für die sportlichen Jungs kein Hindernis für den Wechsel. Zur Halbzeit führen die Gäste 5:0.

Die zweite Halbzeit gehört der SG SSC/Haste (Kreisliga). Drei Tore zeugen vom Kampfeswillen bei den hohen Temperaturen in der Mittagszeit. Daniel Echtners Truppe lässt nur zwei Gegner Tore zu. Ein gutes Spiel von beiden Seiten, trotz mancher Hitzepausen wurde nie langweilig und gehört in die Reihe guter Vorbereitungsspiele der A1 von SSC/Haste nach dem Sieg am Freitagabend. © w.sp.

Die A-Junioren SG SSC/Haste in der Saison 2015/2016

06.06.2016

Die A-Junioren von Eintracht Rulle beim 7:1-Sieg frischer und konditionsstark!

Die rote Laterne brennt weiter bei der SG SSC/TuS. Dodesheide/Haste ist personell geschwächt, muss Torwart Nils ersetzen, hat aber Unterstützung durch vier B1-Spieler, die Saisonende haben. „Bekomme gerade 11 Leute zusammen“, hat Rulles Trainer Garthaus auch Spielersorgen. Beim Gegner TuS Rulle sitzt nur ein Spieler einsam auf der Bank an der Osterhaus-Kampfbahn. Auf dem gepflegten Haster Rasenplatz, hängt die Mittagshitze zwischen den Tannen. Hoffentlich haben sich die Spieler mit Getränken eingedeckt und sind fit für 90 Minuten? Nach einer torlosen Viertelstunde sorgt Schiri Hellmich für die Trinkpause. Tore schießen heute die Gäste. Das 0:2 als Strafstoß. Mit 0:3 geht es in den Schatten zur Pause.

Rulle locker und SSC/Haste kann nicht mehr…
Eine schöne Kombination zeigt der eingewechselte Schölzel, der maßgeschneidert auf Wichter spielt. Das 1:3 Anschlusstor gibt Hoffnung. Lehmann und Loose (B1) sind im zweiten Durchgang ebenfalls dabei. Ein Foul im Strafraum und der zweite Strafstoß ist fällig. 1:4 durch Eichmeyer nach 73 Minuten. Eintracht Rulle spielt das Spiel jetzt locker runter. Die SG SSC/TuS setzt nichts mehr dagegen. Ja, sie bricht noch ein, kassiert in den letzten Minuten noch drei Tore zum 1:7 und die rote Karte für Kowol nach einer Notbremse. Es sind noch drei Spiele. Die Gegner sind alle Tabellennachbarn von SSC/Haste. Die rote Laterne kann noch weiter gereicht werden. ©w.sp.

19.04.2016

Der zweite Sieg der A-Jun. SG SSC/Haste wird gefeiert!

Gleich nach dem Anpfiff ist Simon Wächter per Kopf zum 1:0 erfolgreich. Gibt es heute den zweiten Sieg gegen den Tabellennachbarn, der JSG Lechtingen/Wallenhorst, die mit nur 10 Punkten auch noch nicht gerettet sind. Nach 12 Minuten erzielt Robin Biermann den 1:1 Ausgleich für die Gäste. Gregor Ahmsen von SSC/Haste hat zwei Chancen, die noch abgewehrt werden. Kurz vor der Halbzeit: Immer noch alle im Gäste-Sechzehner. Aus einem Gewühl haut Gregor den Ball zum 2:1 neben den Innenpfosten. Halbzeitpause.

Reicht es für den Heimsieg..?
Die SG SSC/Haste versucht immer wieder durchzukommen. Nils Thiede im Tor ist arbeitslos. Die Abwehr der Gäste steht sicher. Ecke Michele Meyer-Soriano. Der Ball kommt gut auf den Kopf von Erick Ricker. Sein Kopfball rutscht dem Keeper unter die Hände zum 3:1 nach 70 Minuten. Das müsste doch für den zweiten Sieg reichen. Ein Konterangriff geht knapp neben Nils Pfosten. Lechtingen/ Wallenhorst versucht das Resultat zu verbessern. Ein Freistoß geht ein Meter neben das Tor von SSC/TuS. Zwei Zeitstrafen sorgen bei den Trainern für Unruhe. Der Schiedsrichter hat aber alles im Griff. Das 3:1 hält und wird mit Döner für das Gewinnerteam belohnt. Es sind noch 9 Spiele – noch viele Döner? Mehr bei FuPa hier:

03.01.2016

Die A-Jugend vom Osnabrücker Sportclub triumphiert beim Cooper Cup am Sonnenhügel!

Fotos von der Siegerehrung..

Packendes, knappes Finale…
Wer hält den großen Pokal fest? Ich will ihn auch mal in die Höhe strecken. Ein tolles Erlebnis für die OSC-Mannschaft nach 9 Stunden Hallenkick nach den guten alten traditionellen Regeln. SuS Buer wird in einem packenden, knappen Finalspiel mit 4:3 bezwungen. Die beste Mannschaft gewinnt das Turnier. Von den 11 Spielen verlassen die OSC-er nur ein Spiel in der Zwischenrunde als Verlierer. Gegen Ibbenbüren haben sie mit 8:2 im Halbfinale die bessere Kondition. SuS Buer kämpft sich mit konstanter Leistung ins Finale indem sie die starken Lotteraner knapp mit 1:0 im Halbfinale besiegen. Alle Turnierergebnisse gibt es HIER bei FuPa. Danke an den Liveticker Pascal Wegner, der auch alle Finalspiele auf Video aufgenommen hat. Ohne die vielen Helfer um Derek und Daniel geht es nicht. Es haben wieder alle mit angepackt und wir sagen danke und hoffen auf eine Wiederholung in einem Jahr! © w.sp.

Fotos vom Finalspieltag..

29.12.2015

Spannung beim Cooper-Cup gegen Velpe-Süd!

TSG Burg Gretesch und der SC Velpe-Süd (Kreisliga Tecklenburg), letzter Vorrundengegner des Veranstalters, haben bereits zwei Spiele gewonnen. Um weiter zu kommen (Rang 1 und 2), müssen jetzt für die SG Dodesheide/TuS Haste Punkte her. Ein superschnelles Spiel läuft gerade gegen Velpe-Süd. Nils Thiede im Tor der SG SSC/TuS zeigt Paraden. Alle Ersatzspieler hält es nicht mehr auf den Sitzbänken. Schwerstarbeit für den Schiedsrichter. Tim bringt Velpe-Süd mit 1:0 in Führung. Nach Rangeleien gibt es für beide Mannschaften Auszeiten für die Übeltäter. Das 2:0 für Velpe-Süd durch Arti, zeigt die Abgeklärtheit der Kreisligamannschaft. Es bleibt beim 2:0 für die Gäste, die damit ohne Punktverlust sind. Hier gibt es alle Ergebnisse (wer verzichtet usw.) vom FuPa-Ticker Pascal Wegner!  © w.sp.

Die Spielbälle für den Cooper-Cup 2016

wurden gesponsert von:
Uli‘s Fahrschule an der Lerchenstrasse 57 in 49088 Osnabrück.
Auf Ulli ist Verlass und Mann / Frau  fährt gut mit ihm.

22.11.2015

Ein Strafstoß entscheidet das Spiel beim 0:1 der A-Junioren SG gegen Belm/Vehrte!

Schon in der 3. Spielminute hat Wichter, von der SG SSC/TuS, den Führungstreffer auf dem Puschen. Doch der Pfosten steht im Weg. Danus Blomeier verteilt die Bälle für die schnellen Vorderleute der Heimmannschaft. Meyer-Soriano kommt außen nicht durch, wird gut abgeblockt. Immer noch viel Schwung in den ersten zwanzig Minuten. Die erste Ecke für Belm/Vehrte nach 20 Minuten und fast ein Kopfballtreffer. Dann wieder SSC/TuS. Oft mit Antreiber Ricker über El-filali zur Spitze Wichter. Kalic von Belm/Vehrte bekommt Applaus. Sein Gewaltschuss zischt knapp an Thiedes Tor vorbei (30.). Auch Jursch versucht sein Glück mit einem platzierten Weitschuss, der nur knapp das Gästetor verfehlt (35.). Dann der entscheidende Pfiff von Schiedsrichter Wittland nach der Zange gegen Lysett im Sechzehner in der 42. Spielminute. Den Strafstoß verwandelt Killer zum 0:1 Halbzeitstand für Belm/Vehrte.

Nils mit Rettungstaten…
Wichter von SSC/Haste wird behindert, strauchelt und fällt in den Sechzehner. Das Foul war außerhalb meint Schiri Wittland in der 50. Minute. Der Freistoß bringt nichts ein. Wichter ist wieder durch und scheitert an Belm/Vehrtes Keeper Dembeck, der schnell mit dem Fuß am Ball ist (55.). Wieder beginnt SSC/Haste stark. Die Gäste stehen aber sicher und nehmen der Heimmannschaft das Tempo weg. Wer hätte gedacht, dass das Spiel  durch den Strafstoß entschieden ist. Leichte Ballverluste sind heute die Schwächen bei SSC/TuS. Die überlegende Kopfballstärke macht sich bei den Gästen bemerkbar. Nils Thiede rettet zweimal vor den frei zum Schuss kommenden Belm/Vehrter in Könnermanier. Wenn die Cooper/Echtner-Truppe die weiteren Spiele so schwungvoll spielen, haben sie den Tabellenkeller bald verlassen.  © w.sp.

20.08.2015

Junge dynamische A-Jugend Mannschaft verdient sich ein Remis gegen Bezirksligisten OSC!

Der SSC Jugendleiter, Ingo Loose, zeigt sich über das Auftreten der neuen A-Junioren Spielgemeinschaft SSC/TuS  nach dem 3:3 im Testspiel gegen OSC hoch erfreut. Beide Mannschaften boten schnellen Fußball. Die 1:0-Führung für die SG schießt Younes El-filali, auf Vorlage von Michele Meyer Soriano. Der 1:1 Ausgleich folgt nach einem Standard Freistoß aus 16 Metern durch Sercan Cam. In der 34. Spielminute geht OSC erneut durch Torjäger Cam 2:1 in Führung. Gleich zu Beginn der 2. Hälfte drückt die Heimmannschaft auf das Tempo. Das 2:2 ist schnell geschossen. 4 Minuten später können sie erneut in Führung gehen. Das 3:2 schießt Michele (51.). SSC/Haste muss sich jetzt einer Druckphase des OSC erwehren. Da wird der Ball schon mal von der Linie geholt. In letzter Sekunde rettet Noah Haunhorst den Gästen mit dem Tor zum 3:3 Ausgleich den verdienten Punkt in dem hochklassigen A-Junioren-Spiel. © w.sp.

Hier gibt es Eindrücke von Pascal Wegner per Video:  http://www.fupa.net/weser-ems/jugend

14.07.2015

SSC Dodesheide und der TuS Haste vereinbaren A-Jugend-Spielgemeinschaft

In den Vereinen TuS Haste und SSC Dodesheide macht sich der demografische Wandel bemerkbar. Zur Absicherung einer nachhaltigen, anspruchsvollen Jugendarbeit sind beide Vereine der Ansicht, dass die Bündelung der Kräfte in einer gemeinsamen Spielgemeinschaft notwendig und gewinnbringend ist. Wegen der guten Ausgangslage der Seniorenmannschaften in beiden Vereinen, ist eine gute fußballerische Ausbildung des Nachwuchses unabdingbar. Getragen von den Vorständen, den Fußballabteilungen und den Spielern beider Vereine wird deshalb in der Saison 2015/2016 eine Spielgemeinschaft in der A-Jugend gebildet.

 

Die Spielgemeinschaft startet in der A-Junioren Kreisliga Osnabrück-Land. Das Foto zeigt die Fußballvorstände sowie die Abteilungsleiter Fußball beider Vereine nach der Vertragsunterschrift.

Suche

A1-Trainer:
Daniel Echtner
0172-7175577
echtnix@gmx.de

Trainingszeiten:
Montag + Mittwoch
18:30 - 20:00 Uhr