Neuigkeiten

News aus dem SSC

SSC-Osterfeuer 2016 ein voller Erfolg

Zum 3. Mal in Folge veranstaltete der SSC Dodesheide zusammen mit
„Tölles Küchenwerk“ am 27.03.2016 ein Osterfeuer. Der Parkplatz wurde zum Veranstaltungsort. Mit Bierwagen, Bänken und Stehtischen wurde der Parkplatz zu einem gemütlichen Biergarten. Ab 17:00 Uhr kamen die ersten Besucher und es füllte sich zunehmend. Gegen 18:00 Uhr durften dann alle anwesenden Kinder auf dem Kunstrasenplatz Ostereier suchen. Die Kleinen hatten einen riesen Spaß. Mit Einsetzen der Dämmerung gegen 19:00 Uhr entzündete Vize-Präsident Volker Böß 
das Osterfeuer. Aufgrund der Auflagen der Stadt Osnabrück durfte nur Kaminholz verwendet werden, welches für die Atmosphäre aber kein Nachteil war. Ganz im Gegenteil: auf Grund des trockenen Kaminholzes war die Qualmentwicklung sehr gering und die Besucher waren mehr als zufrieden. Bei stimmungsvoller Musik und bestem Wetter hatten die ca. 400 Besucher eine Menge Spaß. Gegen 23.00 Uhr endete die Veranstaltung. Einige verweilten dann noch im Clubheim des SSC bei Tölles Küchenwerk. Alles in allem ein wunderbarer Abend bei geselligem beisammen sein. Der SSC Dodesheide und Tölles Küchenwerk bedanken sich bei den Besuchern und Nachbarn sowie bei den zahlreichen Helfern. Wir freuen uns auf das nächste Osterfeuer 2017.

                                                                                                       G.G. 28.03.16

Traditioneller Neujahrsempfang beim SSC Dodesheide e.V

Der SSC Dodesheide startet mit dem Neujahrsempfang in ein
spannendes Jahr. Am 10.01.2016 fand im Clubheim des SSC bei Tölles Küchenwerk der traditionelle Neujahrsempfang statt.
Der Präsident Andreas Kunze begrüßte die ca. 60 geladenen Gäste,
darunter Sponsoren, Freunde, Sportler, sowie Vertreter der Osnabrücker
Politik: Landtagsabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der SPD Osnabrück
Frank Henning, Ratsherren Uwe Görtemöller SPD und Ludwig Lanver CDU.
Herr Kunze machte deutlich, dass nach sehr schwierigen Jahren der Verein
wieder Tritt gefasst hat. Der Verein ist dabei, sich wieder solide
aufzustellen, die Professionalität auszubauen und vorhandene Defizite aufzuarbeiten!

Der Präsident stellt in diesem Zusammenhang Holger Karp als hauptamtlichen Geschäftsführer vor.
„Das heißt aber nicht, dass alles optimal ist“, so der Präsident weiter. Die berechtigten Ansprüche der Mitglieder können in der Fülle erst nach und nach erfüllt werden. Auch die Sportflächen und Gebäude benötigen dringend Investitionen. Dazu braucht der Verein jedoch Sponsoren und Gönner.  Durch schmerzliche Abgänge in einigen Abteilungen kommen andere Abteilungen an ihre Kapazitätsgrenzen. So wird der Verein den notwendigen Ausbau des AktivCenters, der Geschäftsstelle und den Bedarf der angegliederten Physiopraxis von Frau Jursch nicht aus eigener Kraft stemmen können. Hier braucht es die Hilfe der Öffentlichkeit und privater Unterstützer.

Herr Kunze hat die anwesenden Gäste dazu eingeladen, das AktivCenter zu besuchen und entweder gleich mit dem Training anzufangen oder zumindest einen symbolischen Stein auf der Tapete zum Durchbruch zu erwerben.

In seiner Rede machte der Präsident weiterhin deutlich, dass nicht nur Vereinsinterna zur Belastung führen, sondern auch die globale Entwicklung. Integration von Flüchtlingen, Entgegenstemmen von Hass und Gewalt sowie dem Rechtsextremismus, sind gesellschaftliche Aufgaben eines Sportvereins. Unsere vielen Ehrenamtlichen, zusammen mit Trainern, Betreuern, Eltern, Hauptamtlichen und nicht zuletzt mit den Sporttreibenden leben täglich Integration. Der Verein lebt von der freiwilligen, allzu oft mühsamen Arbeit der Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit für ein gemeinsames Anliegen opfern. Der mindeste Lohn hierfür ist, dass der Gesamtverein diese nicht selbstverständliche Leistung von Ehrenamtlichen anerkennt und würdigt. Ehrenamtliche sind keine „nützlichen Idioten“, sondern die Motoren der Vereine und somit der Gesellschaft. „Heute“, so der Präsident, „wollen wir einen unermüdlichen Helfer des Vereins würdigen: Werner Speil. Er ist immer für den Verein da“. Der SSC Dodesheide bedankt sich im Namen Aller für diesen beispiellosen Einsatz.

Vize-Präsident Tobias Schimmöller überreichte Herrn Speil als Anerkennung ein Präsent. Auch Britta Borgelt, die langjährige Mitarbeiterin und Leiterin der Geschäftsstelle bekam von Vize-Präsidentin Wencke Wischmeier eine Blume für ihren täglichen Einsatz überreicht. Geehrt wurden in diesem Jahr Christian Krömker und Jörg Jacobi für 25 jährige Mitgliedschaft. Sportlerin des Jahres wurde Anka Holz aus der Karate Abteilung. Markus Höpker, der die Karate Abteilung seit Anfang 2015 übernommen hat und aus dem Nichts wieder eine Abteilung mit Zukunft auf die Beine gestellt hat, hielt die Laudatio für Anka Holz. Sportler des Jahres wurde Thomas Wischmeier, Trainer im AktivCenter. Hier gilt nicht nur die sportliche Leistung, sondern der unermüdliche Einsatz von Thomas Wischmeier. Tobias Schimmöller stellt dieses in der gehaltenen Lobrede hervor. Als Thomas gemeinsam mit dem aktuellem Präsidium anfing, gab es 100 Mitglieder im AktivCenter. Inzwischen sind es 260 Mitglieder und es werden stetig mehr. Als Mannschaft des Jahres wurde die E 1 Junioren geehrt. Rainer Clausjürgens stellt die Mannschaft vor und erwähnte die zahlreichen Erfolge und zeitgleich bedankte er sich bei Laurine Warrelmann, die als Co-Trainerin eine ausgezeichnete Arbeit leistet.

Die Fußballabteilung wurde für ihre besonders hervorragende Jugendarbeit mit dem Sepp Herberger Preis belohnt. Björn Voitel vom NFV überreicht dem SSC Dodesheide die Ehrenkurkunde. Der Fußballvorstand, vertreten durch Ulrich Freisel, Ingo Lose und Rainer Clausjürgens, nahm den Preis stolz entgegen. Leider konnte der Abteilungsleiter Bernhard Gemba aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Gute Genesung und die besten Grüße auf diesem Wege an Bernhard Gemba. 

Der Präsident Andreas Kunze bedankte sich bei allen und gab Frank Henning das Wort. Herr Henning begrüßte alle Anwesenden und stellte in seiner Rede hervor, wie wichtig Sportvereine für die Gesellschaft sind. Des Weiteren stellt er fest, dass die Absage der Olympischen Spiele in Hamburg für die Sportvereine in Niedersachsen sicher nicht zum Vorteil sei. Das wäre eine große Chance für den Sport gewesen. Auch das Ehrenamt stellte Herr Henning noch einmal in den Vordergrund. Im Abschluss erklärte er, dass er in 19 Sportvereinen Mitglied sei.

Diese Gelegenheit nutzte der neue Geschäftsführer Holger Karp und übergab Herrn Henning einen Aufnahmeantrag um somit die 20 Mitgliedschaften vollzumachen. Herr Henning füllte noch vor Ort den Antrag aus und der SSC freut sich über so ein prominentes Mitglied. 
Nach dem offiziellen Teil wurden noch einige interessante Gespräche geführt und die Veranstaltung endete um ca. 14:00 Uhr.
Der SSC bedankt sich bei allen Anwesenden und hofft auf ein erfolgreiches Jahr 2016.

...........................................................................G.G.13.01.16...........

Suche

SSC Dodesheide e.V.
Reinhold-Tiling-Weg 60
49088 Osnabrück

Telefon: 0541/189995


geschaeftsstelle@
ssc-dodesheide.de


www.ssc-dodesheide.de

Öffnungszeiten der
Geschäftsstelle:


Montag und Mittwoch
16.00 Uhr - 19.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
09.00 Uhr - 11.30 Uhr

Die neue SSC-App

Bilder aus dem Inhalt

previous bild next

Sponsoren