C1-Junioren 17-18

Besuchen Sie auch unser AktivCenter

Die C1-Junioren in der Saison 2017/18

Nachrichten aus der Mannschaft

17.05.2018

Die C-Junioren geben ersten Punkt der Spielzeit ab!

Die Quakenbrücker U15, Tabellenvierte, scheint von der 2:7 Niederlage vom Oktober gewarnt zu sein. Sie stellen sich heute erfolgreich hinten rein. Der 106-Tore-Sturm des SSC versucht es immer wieder mit Ridvan als Antreiber im Angriff. Gian-Luca schießt neben den Pfosten und prüft Torwart Neumann, der mit dem Fuß klärt. Der Schiedsrichter Polyakov sieht die Jungs vom SSC oft im Abseits. Ein langer Ball auf Ridvan, sein Schuss wird irgendwie noch abgewehrt. Die Gäste stehen hinten dicht. So geht es torlos in die Pause.

Latte, Tornetz, Applaus aber nicht drin…
„Der startet doch von hinten!“ Über einen Abseitspfiff wird gemeckert. Quakenbrücks Kapitän Midekor wird lang geschickt, Der eingewechselte Hevand könnte das leere SSC-Tor treffen, macht er aber nicht (42.). Kurzzeitig spielt Quakenbrück mit, hat eine Chance. Obwohl der eingewechselte Robin über das Gästetor schießt, gibt es Applaus von den vielen Fans am Kunstrasenplatz. Die Linien fehlen auf dem Naturrasenpatz. Eine Flanke von rechts vor das Quakenbrücker Tor, Keeper Luka Joel unterläuft und prallt mit Stürmer Ridvan zusammen. Enrico nimmt den Ball volley, der landet auf dem Tornetz. Ecke Ridvan, Kopfball Daniele ohne Erfolg. Die Zuschauer quittieren den Einsatz mit Klatschen. In der letzten Spielminute trifft SSC-Kapitän Dustin die Latte. Es bleibt beim 0:0.  ©wernerspeil

11.04.2018

Nach dem 5:0 im Pokal gegen Rasensport stehen die C-Junioren als einzige Osnabrücker im Halbfinale!

Wer zieht als letzte Stadtmannschaft in das Halbfinale (Heimspiel) des Kreispokals ein. Kreisligist Rasensport oder Dodesheide als Spitzenreiter der Kreisklasse? In den letzten Pokalspielen kassierten beide jeweils erst ein Gegentor. Auf dem Kunstrasen pfeift Schiri Luca Munoz-Duarte an. Nach einem SSC-Lattenschuss trifft Wobker, auf Vorlage von Ridvan, in der 8. Spielminute zum 1:0 für Dodesheide. Nach 20 Minuten die erste Möglichkeit für Rasensport. Blum bringt den Ball vor das SSC-Tor, Bilalic schießt drüber. Trinkpause empfiehlt Referee Duarte. Raspo-Torwart hält den Ball nicht fest, Wobker schießt lang an der Torlinie auf den anderen Pfosten, von wo der Winkel für einen SSC-Stürmer doch zu spitz ist (30.). Rasensport spielt ansprechend nach vorne, doch die SSC-Jungs haben immer wieder ein störendes Bein dazwischen und machen es besser. In der 34. Spielminute wird Kevin Lautensieger weit geschickt und kann sich am Torwart vorbei die Ecke zum 2:0 aussuchen.

Hattrick Ridvan!
Robin spielt zu Beginn der zweiten Halbzeit auf den eingewechselten Matthew Kurth, der trifft nur Torwart Böhmer. Rasensportstürmer Bilalic und Endrit Gashi sind viel am Ball, machen aber alles alleine und das bringt nicht viel für die Gäste von der Kokschen Straße. Ridvan (Foto li.) vom SSC holt sich den Ball, ist heute in Spiellaune, geht durch und macht das 3:0 nach 50 Minuten. Beim SSC hat Kapitän Dustin Stickel noch viel Luft und schaltet sich oft vorne mit ein. Hinten stehen Haupt, Simsek und der eingewechselte Wächter sicher. Die Rasensportler finden heute kein Mittel gegen Ridvan, der in der 64. Minute erneut zum 4:0 trifft. Hattrick gefällig? Dustin leitet den Angriff ein. Ridvan feiert sein Tor zum 5:0 Endstand zwei Minuten vor dem Abpfiff. Die JSG Alfhausen/Rieste sind am 5. Juni Halbfinalgegner des SSC am Sonnenhügel. Das andere HF spielen Glandorf gegen Bad Essen.  © wernerspeil

24.01.2018

Zwei SSC-Mannschaften unter die Top-Vier bei den Kreismeisterschaften der C-Jun. in der Halle!

Die drei ungeschlagenen Topmannschaften und Favoriten, jeweils Gruppensieger in der Vorrunde, sind Rasensport, JSG Hellern/Hasbergen/OTB, Dodesheide und als beste Gruppenzweite die C2 vom SSC. Leichte Spiele gibt es heute in der Halle Hellern nicht. Rasensport bleibt gegen SSC 1 mit 1:0 siegreich. Die Zweite C vom SSC ist gegen die SG Hellern beim 1:5 chancenlos. Stimmung auf der Tribüne. Dodesheide C1 erhofft sich wieder mehr, als die JSG Hellern gegen Rasensport mit 1:2 den Kürzeren zieht und der SSC nach dem 5:0 gegen SSC C2 viele Tore auf dem Konto hat. 

Spiel SSC C1 gegen die C2 (5:0)

Pascal schickt alle nach vorne…
Und nun das Spiel: Dodesheide gegen Hellern. Hart kämpfen beide Mannschaften. Dodesheide muss aber zwei Tore durch Lennart Scheer hinnehmen. Nach der klaren Führung wird das Spiel ruhiger und die Jungs von Pascal Bruns kommen durch das späte Tor von Mats auf 1:2 heran. Trainer Pascal versucht die Mannschaft in der letzten Auszeit neu zu motivieren. Er schickt alle nach vorne - es reicht gegen den neuen Stadtmeister heute nicht. Ex-Dodesheide Trainer Ingo Loose ist glücklich und feiert seinen Erfolg mit seinem neuen Verein vor Rasensport. Der SSC erreicht einen guten dritten Platz von 11 gestarteten Teams seit der Vorrunde und die Zweite vom SSC kann mit dem vierten Platz gut leben. © w.speil

Das Spiel SSC C1 gegen JSG Hellern (1:2)

Siegerehrung

04.01.2018

Dodesheide gewinnt mit der 2. Mannschaft eigenes C-Junioren Hallenturnier in letzter Sekunde mit 1:0 gegen SC Melle!

Zum C-Jugend Hallenturnier hat sich Dodesheide fünf namhafte Vereine aus dem Umland und Rasensport eingeladen. Zwei Mannschaften stellt die C1 vom SSC mit Verstärkung aus der C2. Die erste Mannschaft des SSC hat vor dem letzten Gruppenspiel nur ein Sieg aufzubieten. Gegen Quakenbrück darf nicht verloren werden. Das Spiel fängt verrückt an. Anstoß SSC und 1:0. Wiederanstoß Quakenbrück und 1:1 in der ersten Minute. Quakenbrück erhöht auf 2:1. Der SSC kann ausgleichen. Die Gäste haben noch keinen Punkt, drehen aber hier auf und gehen mit 3:2 in Führung. Unerlaubtes Handspiel vom Quakenbrücker Keeper und der Freistoß sitzt zum 3:3 Endstand mit dem Abpfiff. Das reicht für die 1. C-Mannschaft zum Halbfinalplatz. Unten die Fotos vom Spiel:

Anders sieht es bei der zweiten SSC-Mannschaft aus, die vor dem letzten Gruppenspiel schon vier Punkte hat. Gegner ist Kloster Oesede mit drei Punkten. Die Gäste gehen mit 1:0 in Führung, sind jetzt rechnerisch weiter. Dodesheide kommt jetzt und schießt aus allen Rohren. Ridvan trifft zum 1:1 Ausgleich nach 10 Minuten. Weiter der SSC. Die Halle jubelt als Ridvan die 2:1-Führung, kurz vor dem Abpfiff erzielt. Damit ist die Mannschaft Gruppenerster und spielt gegen die eigene C1 das zweite Halbfinale. Die ungeschlagenen Melleraner spielen gegen Rasensport (Gruppenzweite) das andere Halbfinale. Unten die Fotos vom Spiel SSC2 gegen Kloster Oesede:

Wer erreicht das Endspiel? Im ersten Halbfinale schlägt Melle die Rasensportler mit 2:1. Die Überraschungsmannschaft der C2 von Pascal Bruns schlägt die eigene C1 mit 8:0. Somit stehen sie im Endspiel gegen die Melleraner. Das Spiel um Platz drei gewinnt Rasensport gegen die C1 vom SSC mit 3:1. Und nun zum Finale. Bis zur letzten Minute wird mit harten Bandagen gekämpft. Dann die letzte Aktion. Ecke für Dodesheide. Der Meller Torwart ist machtlos als ein Nachschluss zum 1:0 in die lange Ecke trudelt. Jugendleiter Yannick Flottmann schreitet zur Siegerehrung, wobei der Dodesheider Ridvan Lani als bester Schütze ausgezeichnet wird. ©w.speil
Die Fotos vom Endspiel unten:  

Siegerehrung

05.10.2017, Spitzenspiel vom 30.09. gegen Os-Nordland

Die C1 vom SSC bleibt mit 3:1 gegen JSG Os-Nordland weiter ungeschlagen!

Dodesheide (die meisten Tore), JSG Os-Nordland und Quakenbrück stehen mit weißer Weste an der Tabellenspitze. Heute also ein echtes Spitzentreffen. Um ihre Angebote zu optimieren haben sich im Januar 2017 die Vereine Berge, Grafeld und Menslage zur JSG Osnabück Nordland zusammengeschlossen. Eine neue Trikotfarbe und ein eigenes Logo gibt es für die nun 300 Jugendlichen im Nordkreis. Das Spiel läuft bei Nieselregen und unbeeindruckt zeigen Enrico, Johannes und Ridvan vom SSC wer heute gewinnen will. SSC-Kapitän Dustin sehe ich heute mit viel Elan in der Mitte. Er wird von Daniele angespielt und kloppt den Ball über das Tor der JSG. Enrico ist durch, gibt auf Daniele, der schießt knapp daneben (17.). Die JSG sind vor dem SSC-Tor mit einem Freistoß. Kapitän Bartke spielt auf Hemann, im Fünfmeterraum die große Chance – ja, wenn er besser getroffen hätte. Viele SSC-Ecken, viele Chancen bleiben bis zur Halbzeit ungenutzt. „Wir hätten drei Dinger machen müssen“, so sieht ein Spielervater vom SSC die ersten 35 Minuten.

Ridvan mit Klassespiel und Hattrick…
„Solche engen Spiele wollen wir doch, oder ist uns am Ende nur die Höhe des Ergebnisses wichtig, das Spiel könnt ihr gewinnen“, macht SSC-Coach Flottmann die klare Ansage in der Pause. Die JSG Nordland greift über links an und ist mit Felthaus durch. Die Flanke kommt, SSC-Torwart Klose wirft sich, sie gehen an ihm vorbei. Ein Torschuss wird von der Linie geklärt. Dann ist der Ball doch noch drin. Felthaus stochert den Ball zur überraschenden 1:0 Führung für die Gäste über die Linie (37.). Zwei Minuten später steht es 1:1. Enrico glänzt mit einem sauberen Volleyschuss von der rechten Seite. Langer Pass auf Ridvan, der bringt den Ball herein, Enricos Schuss klatscht Torwart Holling zur Ecke. Ridvans Schuss klatscht der Gästetorwart in den Lauf von Enrico und die 2:1-Führung in der 57. Spielminute ist da. Die JSG ist überfordert. Der eingewechselte Jamie ist drei Minuten später auf rechts durch und flankt auf den gut stehenden Ridvan, der den Abpraller zum 3:1 als Hattrick verwandelt. Jetzt sind nur SSC und Quakenbrück ungeschlagen. Am Di. 17.10., warten die Quakenbrücker auf ein spannendes Spiel! Auf nach Quakenbrück!     © w.speil

19.09.2017 - Spiel vom 19. Sept.

Die C1 lässt VfB Schinkel keine Chance beim 8:0-Sieg und bleibt ungeschlagen!

Nur noch drei Meter, Daniele schießt den VfB-Torwart an. Die überlasteten Schinkelaner machen hinten zu. Der SSC versucht es mit Weitschüssen. Ecke für Dodesheide, Kevin nur daneben. Dann fällt das verdiente erste Tor endlich durch Daniele in der 24. Spielminute. Der viel beschäftigte VfB-Torwart Viktor klatscht das Leder zur Ecke. Der Ex-SSC-Trainer Kacmaz steht hinter dem Tor und ist mit dem VfB-Team nicht zufrieden. „Weiter so, wach bleiben!“ Die SSC-Betreuer sind zufrieden. Mit dem 1:0 gegen die bisher sieglosen Gäste geht es in die Halbzeitpause.

Jetzt fallen die Tore…
Gleich nach Wiederanpfiff drängen die Dodesheider und Kevin erhöht auf 2:0. Die Ansprache von SSC-Trainer Yannik Flottmann trägt Früchte. VfB bekommt den Ball nicht weg und Ridvan macht in zwei Minuten die Tore zum 3 und 4:0. Es läuft jetzt für die C1 vom SSC. Zu allem Überfluss gibt es auch noch eine rote Karte für die Gäste und ein Eigentor zum 5:0 ist jetzt bitter. Schöne Flanken von Kapitän Dustin (Foto li.) und die beiden Tore zum 6 und 7:0 beenden die Party unter dem Applaus der Eltern und Freunde der C1. Ungeschlagen (ein Spiel weniger) stehen sie mit den Nordkreisvereinen auf Rang 3.  © w.speil

04.09.2017

Die C1 bleibt auch im vierten Spiel ungeschlagen – nach 6:1 gegen JSG Hellern weiter auf Rang 1!

Die JSG Hellern/Hasbergen/OTB ist heute am Sonnenhügel zum Punktspiel der 1. Kreisklasse zu Gast. Trainer ist der ehemalige, langjährige Jugendleiter des SSC Ingo Loose. Schiedsrichter sollen unauffällig leiten, dann gibt es nichts zu meckern. Aber so wörtlich, wie Herr Köhler es nimmt, habe ich es noch nie erlebt. Er unterscheidet sich von der JSG Hellern nur im Alter, sonst ist alles genauso schwarz/gelb, mit Linienrichtern bei der C-Jugend? Gibt es heute auf dem guten Rasenspielfeld den vierten SSC-Sieg der ungeschlagenen Truppe? Das 1:0 für Dodesheide braucht Kevin nur noch reinzuschieben, als der Torwart die Flanke von Dustin ins eigene Tor lenkt (13.). Ridvan und Enrico scheitern mit Weitschüssen am Gästetorwart. Ridvan fällt weiter auf. Läuft mit Tempo bis zur Torauslinie, bringt die Bälle gut herein und ist schon wieder hinten und holt sich die Bälle wieder. SSC-Torwart Henrik ist draußen, Hellerns Mika bleibt dran und trifft zum 1:1 in der 23. Spielminute. Einer der besten beim SSC ist heute Dustin. Er zeigt es mit einem 25-Meter Weitschuss genau unter die Latte über die Torwarthand zum 2:1 Halbzeitstand in der 27. Minute. 

Die JSG Hellern ohne Stammtorwart…
Gleich im ersten Angriff der 2. Halbzeit erhöht Ridvan für seinen SSC auf 3:1. Mit seinem Feldspieler im Tor, hat Hellerns Trainer Ingo nicht die beste Mannschaft dabei. Beim SSC trifft der eingewechselte Felix das Außennetz. Dustins Vorlage versucht Ridvan per Fallrückzieher, nur ein Versuch. Baran bringt gute Flanken herein, Seitenwechsel kann er auch. Dustin schießt sein zweites Tor für Dodesheide. Ein langer Ball fliegt über den Gästetorwart Luca und sitzt oben im Winkel zum 4:1 in der 55. Spielminute. Vier Minuten später trifft Kevin zum 5:1. Für den Endstand sorgt Ridvan mit seinem zweiten Tor zum 6:1 in der 63. Spielminute. Am Ende war die Trikotfarbe des Referees kein Thema, die Leistung war ohne Tadel in dieser einseitigen Begegnung mit dem 5. Sieg der C1 vom SSC (einschließlich Pokal) in Folge.   © w.speil

Fleischwarenhersteller sponsert C-Jugend Fußballer des SSC Dodesheide!

Die C I-Jugend des SSC Dodesheide läuft in der Spielzeit 17/18 mit neuen Trikots aufs Spielfeld. Als Sponsor hat sich, Dank des motivierten Einsatz einiger Elternteile, die KINNIUS Fleischverarbeitung GmbH & Co.KG bereit erklärt.
Der SSC Dodesheide und die C I-Junioren bedanken sich herzlich bei den Verantwortlichen des in der Klöcknerstraße angesiedelten Unternehmens und hoffen auf eine erfolgreiche Spielzeit im neuen Dress. (Foto: die C1 und C2).  © Pascal Bruns

Die C2-Junioren in der Saison 2016/2017

Nachrichten aus der Mannschaft

04.06.2017

Der C2-Staffelsieg wird wie eine Meisterschaft gefeiert.

Der Radweg „Hase-Ems-Tour“, bringt mich direkt vor die Sportanlage Rieste. „Hauptsache ein Sieg, die Jungs sind heiß“, ist sich Trainer Pascal sicher, dass die einzige Niederlage im Heimspiel (1:2) gegen die Riester SG heute umgedreht wird. Das die SSC-Trainer Rainer und Pascal am Pfingstwochenende die Topbesetzung hat, ist auch nicht selbstverständlich. Die vielen Osnabrücker Zuschauer am Platz sind auch in Bestbesetzung angetreten und genießen den Ausflug bei bestem Wetter. SSC Jugendcoach Daniel ist auch dabei. Ihre Tröten können sie nach zwei Minuten gleich herausholen. Kapitän Johannes macht das 1:0 für Dodesheide. Lucas Kopfball faustet der Riester Keeper weg. Johannes bekommt Applaus nach seinen Weitschüssen, die gehalten werden. Bei der SG Rieste fällt Stürmer Kian auf, seine Torschüsse gehen daneben. „Etwas ruhiger auf dem Feld!“ ruft der Riester Trainer, als Hektik aufkommt. Ein störender Zuschauer wird von beiden Trainern zurechtgewiesen. Fahrkarte durch den Riester Kian. Besser machen es die Dodesheider. Ein überraschender Schuss durch Luca rutscht dem Keeper noch über den Arm und sitzt zum 2:0 Halbzeitstand. 

„Wie lange noch..?“
„Ihr sollt Fußball spielen!“ Trainer Rainer vom SSC ist immer noch nicht zufrieden mit dem letzten wichtigen Spiel seiner Jungs, die 36 Tore mehr geschossen haben als die Riester SG. „Wenn einer verletzt am Boden liegt, schießt den Ball ins aus“, fordert er mehr Fairness. Für Tore ist Luca zuständig. Er geht durch und trifft am Torwart vorbei in die lange Ecke zum 3:0 für Dodesheide in der 45. Spielminute (Foto). Die SG Rieste kommt drei Minuten später auf 1:3 heran. Kian ist endlich erfolgreich nach vielen Versuchen. Fast lässt der Riester Keeper einen Ball durchrutschen, kann ihn noch erwischen. Fahrlässiges Reinrutschen vom SSC-Spieler – „entschuldige dich!“ rufen die Trainer. „Es war kein Freistoß, wir haben Freistoß, hat doch gepfiffen!“ Unruhe auf und neben dem Platz. Beim SSC geht der zweite Torwart Henrik zwischen die Pfosten. „Wie lange noch?“ Die Spielermuttis tragen ein Banner um den Platz. Dann ist das Spiel zu Ende. Der Riester Trainer gratuliert sportlich. „MEISTER 2017 – DANKE Rainer & Pascal“ steht auf dem langen Banner, den die Eltern gemalt haben. Sie haben an die Kinder, die im Meistertrikot feiern, geglaubt. Die anderen beiden Staffeln 1 und 3 gewinnen Quakenbrück C2 und GM-Hütte C3.  © w.speil

15.05.2017, Freitagspiel gegen Rasensport 3

Die C2 nach 17:0 gegen Rasensport 3 weiter auf Kurs Staffelsieg!

Bis auf den SSC-Torwart erscheinen fast alle in der SSC Torschützenliste. Ab der 13. Spielminute schießen acht Spieler der 2. C-Jugend alle 3 Minuten ein Tor. Schiedsrichter Luca Munoz-Duarte ist heute streng bei falschen Einwürfen. Die beiden Mädchen, Leonie und Theresa, bei Rasensport sollen schneller weiter kommen, als in Mädchenmannschaften, hilft Rasensport Trainer Björn Voitel den beiden. Heute wird als Neunermannschaft gespielt. Rasensport wechselt die ganze Mannschaft aus, da die Ersatzbank mit sieben Spielern voll ist. Zur Halbzeit steht es 6:0. Noch 11 Tore fallen bis zum Schlusspfiff. Die beiden SSC-Trainer, Schulte und Bruns, haben die Mannschaft gut aufgestellt. Mit einem Spiel weniger sind sie mit den meisten Toren zweiter hinter Hollage II der 2. Kreisklasse SG Stadt- und Landkreis.  © w.sp.

16.01.2017

„Unter C1-Mannschaften hat sich die C2 vom SSC gut verkauft!“

 

Hallen-Stadtmeisterschaft um die 4 Finalplätze bei der C-Jugend. Dodesheide hat eine denkbar schlechte Gruppe erwischt. Nur erste Mannschaften und Rasensport aus der Kreisliga. Das erste Tor im zweiten Spiel, 1:4 gegen die SG Hellern/OTB, wird auch entsprechend gefeiert. Gegen Raspo-Bezwinger VfB Schinkel folgt sogar ein 1:1 Unentschieden. „Wir haben uns nicht schlecht verkauft“. Ein zufriedener C2-Coach vom SSC, Rainer Schulte, hält seine Mannschaft nach den Spielen in der Halle Sonnenhügel mit Getränken bei guter Laune: „Mit nur einmal Training, braucht ihr nicht enttäuscht sein“, lautet sein Fazit bei Fußball in der Halle mit Pascal Bruns als C2-Chefcoach beim schnellen Futsal. Vielen Dank an die Mütter für die schmackhaften Waffeln. Hier die Regeln vom NFV-Stadtkreis.  © w.s.

 

 

Spiel gegen Rasensport: 0:3

Spiel gegen SG Hellern/OTB: 1:4

C-Junioren Qualifikation in der Halle Sonnenhügel

Draußen fliegen die Schneebälle. In der Halle geht es mit dem Ball um die vier Finalplätze. Fotos bei C1 und C2.

13.11.2016

„Richtig stark!“- 12:0 Sieg der C2 gegen die SG Wissingen!

„Das ist richtig stark, richtig stark, ihr spielt heute Doppel-Doppelpass! Ich möchte heute mal zu Null spielen, dass Alexander seine Bude sauber hält!“ Nach dem 6:0 Halbzeitstand hören die Dodesheider C2-Spieler in der Pause gespannt die Ausführungen von Trainer Rainer Schulte. Die Tore fallen weiter im 5-Minuten-Takt bis zum 12:0 Endstand. Die SG aus Wissingen/Bissendorf/Schledehausen II war heute, im Spiel Neun gegen Neun, total überfordert. Die 2. C-Junioren des SSC steht mit ihren Talenten weiter an der Spitze der 2. Kreisklasse. © w.sp.

nach oben

 

 

Suche

Trainerteam:
Yannick Flottmann

Pascal Bruns
0176-32664602
p.bruns94@web.de

Jonas Hoveling
Mobil:0157/35703446

Trainingszeiten:
Dienstag u. Donnerstag:
18.00 bis 19:30 Uhr